abas Software AG

1. Anforderungen an das automatische Update

Der abas Installer kann automatisch ein Update der installierten Komponenten durchführen. Hierbei werden für die vorhandene abas ERP Version die jeweils aktuellsten Module heruntergeladen und installiert. Derzeit funktioniert das automatisierte Update nur wenn eine bestimmte Kombination von Modulen vorliegt. Vorausgesetzt werden alle Module, die für den Betrieb des abas Dashboards benötigt werden.

Folgende Komponenten müssen für das automatische Update bereits installiert und im abasfile.yml aufgeführt sein:

  • keycloak

  • user_administration

  • rest_api

  • license_controller

  • jwt_auth_userinfo

  • dashboard

  • mongodb

  • webserver

Bitte stellen Sie zudem sicher, dass sich das abasfile.yml im HOMEDIR des s3 Benutzers befindet.

2. Update des abas Installers

Für das Update der Komponenten muss der abas Installer mindestens in der Version 0.12.0 installiert sein.
Haben Sie bereits den abas Installer installiert, können Sie ihn mit dem abas-installer-manage-tool aktualisieren:

  • update-wrapper: Vollständige Neuinstallation aller enthaltenen Tools (NUR bis Version 0.10.0 notwendig)

  • update-installer: Nur das neueste Installer-Image abrufen

sudo abas-installer-manage -a update-installer

prüfen sie die Version mit dem Befehl "abas-installer --version"

3. Update der Module

Das Update verläuft in 2 Schritten.

  • die aktuellen Versionsinformationen werden heruntergeladen und mit dem vorhandenen abasfile.yml verglichen. In das abasfile.yml werden automatisch die aktuellen Versionen eingetragen. Das Usrprüngliche File wird im HOMEDIR unter "abasfile_<Datum>_backup.yml" abgelegt.

  • Nachdem der Download erfolgt ist und das abasfile aktualisiert wurde, kann das update gestartet werden

bei einem Update werden die module vom abas Installer automatisch heruntergeladen und unter /opt/abas-installer/workspace/modules/ gespeichert.

  1. Als s3-Benutzer anmelden
    su - s3

  2. update des abasfiles.yml (der Download von neuen Modulversionen und das Speichern dieser unter /opt/abas-installer/workspace/modules geschieht im Hintergrund)

    • cd ${HOMEDIR}

    • /usr/local/bin/abas-installer update-abasfile

    • Bestätigen mit y

  3. update Module

    • /usr/local/bin/abas-installer update-modules

    • Alternativ /usr/local/bin/abas-installer update-modules -m /opt/abas-installer/workspace/modules

Nach dem Update befinden sich die neuesten Modulquellen unter /opt/abas-installer/workspace/modules
Bei künftigen Änderungen am abasfile (wenn beispielsweise ein weiterer Mandant hinzu kommt oder BPM installiert wird) sollte mit der -m Option immer auf diesen Ordner verwiesen werden.

sobald das Modulupdate durch gelaufen ist, prüfen sie mit "docker ps" ob alle Docker ordnungsgemäß gestartet wurden. Im Fehlerfall schauen Sie bitte auf unsere Fehlerbehebung
Docker die im Standardlieferumfang installiert werden:

  • abas-nginx

  • dashboard-api

  • abas-mongodb

  • jwt-auth-userinfo

  • mw

  • tenant-administration-onprem

  • abas-keycloak

  • postgres

  • license-server

3.1. Update BPM auf Version 1.1.1

Die BPM Datenbank wird nicht geändert, die gespeicherten Workflows bleiben weiterhin bestehen.

Um abas BPM zu aktualisieren, müssen Sie folgende Schritte durchführen:

  1. Downloaden der neuesten abas Installer-Module
    Über diesen Link downloaden und entpacken oder folgende Schritte ausfüren:

  2. abasfile anpassen:

  3. BPM stoppen:

    • Öffnen Sie das Modul-Verzeichnis

    • docker-compose down

  4. Module installieren:

    • abas-installer check-configuration -m <Modul-Verzeichnis>

    • abas-installer update-modules -i <ESDK Modul> -m <Modul-Verzeichnis>

    • Falls der Lizenz Controller nicht vorhanden ist:
      abas-installer install-modules -i <Lizenz Controller Modul> -m <Modul-Verzeichnis>

    • abas-installer update-modules -i <BPM Modul> -m <Modul-Verzeichnis>

  5. BPM starten:

    • Öffnen Sie das Modul-Verzeichnis

    • docker-compose up -d

    • Das Starten kann bis zu 15 Minuten dauern.

  6. Lizenzbestimmungen lesen:

    • Administration Overview: <hostname>/workflow/administration/ öffnen

    • Tab License Terms klicken

    • Nach dem Lesen der Lizenzbestimmungen Agree license term klicken

  7. BPM Apps öffnen:

    • Workflow Designer: <hostname>:8181/workflow/designer/

    • Workflow Task Overview: <hostname>/workflow/taskoverview/

    • Administration Overview: <hostname>/workflow/administration/

    • Camunda: <hostname>:8088/camunda

    • Anmeldeinformation von Keycloak benutzen